Zum Hauptinhalt springen

Prozesshafte LandArt- und Medieninstallation | von Michael Ehlers

DAS LETZTE LUFTSCHIFF | DIE ZUKUNFT ALLER UTOPIEN

Die Installation des Künstlers Michael Ehlers stellt die langsame, ewig-zyklische  Kraft der Natur der immer kürzer werdenden Halbwertszeit von technischen Utopien gegenüber. Das Beispiel Luftschiff zeigt: Was immer wir für Visionen für die Zukunft entwickeln, wir können sicher sein: Über kurz oder lang holt sich die Natur das zurück, was der Mensch glaubt, ihr abgerungen zu haben. Ehlers Luftschiff-Installation macht diesen Prozess der Rückeroberung sichtbar, nachvollziehbar. Wie in einem Zeitraffer wird die komplexe geometrische Tragstruktur eines Luftschiffes im Laufe einer einzigen Wachstumsperiode - Frühjahr, Sommer, Herbst - von schnellwachsenden Kletterpflanzen weitgehend überlagert.

Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass nicht nur technische sondern auch gesellschaftspolitische Utopien eine Halbwertszeit, ein Verfallsdatum haben. Manche unserer Entwürfe einer "besseren Zukunft" verändern sich langsam aber merklich unter dem Druck der Realität, andere verdunsten schnell und spurlos in der Zeit. Das entbindet uns aber keinesfalls der Aufgabe, immer wieder neu über eine lebenswerte Zukunft für uns und unsere Kinder nachzudenken und für unsere Vorstellungen die richtigen Worte, Begrifflichkeiten und Bilder zu finden. Vor allem das hat nämlich eine Chance auf Verwirklichung, was wir klar und stark denken, fühlen, formulieren und imaginieren können.
Die Installation "Das letzte Luftschiff" möchte die Besucher inspirieren zu einer Auseinandersetzung mit den eigenen Vorstellungen von Zukunft, zum Austausch von Ideen und zu lebendigen Gesprächen über neue Utopien.

Verfolgen Sie die Prozesse im Jahresverlauf: aktuelle WebCam-Fotos und Zeitrafferfunktion

Hier können Sie auf einer Zeitleiste das Prozesshafte dieser Kunstinstallation (Wechsel von Tag/Nacht/Wetter/Jahreszeiten/Pflanzenwachstum) nachverfolgen und Zeitraffersequenzen abspielen lassen. Tipp: Stellen Sie  im Menu über dem Bild in Einstellungen (Zahnrad-Symbol) "Wartezeit für Zeitraffer-Folge (ms)"  auf den Wert "200" und speichern das.  So wird der Zeitraffer rasant beschleunigt.
Und:  Ein Klick ins Bild öffnet eine beeindruckend hochauflösende Version des Bildes auf Ihrem gesamten BIldschirm.

Mit dem Blick ins Innere der begehbaren Skulptur werden Sie als Besucher Teil der Installation.

Ein Durchgang öffnet den Blick in die im Laufe des Jahres zunehmend überwachsene Tragstruktur, die mit ihrer Geometrie Bezüge zu den vielen in der Natur vorkommenden fünfseitigen Symmetrien herstellt: Blüten, Kristalle, Seesterne, DNA-Spirale...
Hier ergeben sich Bilder und Assoziationen von eindringlicher Kraft und Poesie. Webcams, innen und aussen, dokumentieren den Wachstums-und Veränderungsprozess und stellen den Mensch als selber der Natur und ihren Zyklen zugehörigen Bestandteil ins Bild.
Die bildstarke mediale Strahlkraft dieser LandArt-Installation möchte Menschen neugierig machen und viele zu einem Besuch der LGS anregen. Weit über die Region hinaus – vielleicht sogar weltweit – können diese einzigartigen symbolstarken Bilder vom LGS-Gelände in Würzburg die Menschen faszinieren.

 

Wichtige Hinweise zum Gebrauch des Kunstwerks

Alternativer Text
Mit dem Betreten dieses Kunstwerks werden Sie Part der Medieninstallation, die ins Web übertragen wird. Wenn Sie das nicht möchten, betreten Sie den Durchgang nicht.
Alternativer Text
Im Umkreis um das Luftschiff haben Sie freien Zugang zu einem leistungsfähigen WLAN-Netz. Posten Sie Ihre Bilder vom Kunstwerk und der LGS an Ihre Freunde in aller Welt!
Dieses Kunstwerk ist kein Spiel- oder Klettergerät. Absturzgefahr! Verletzungsgefahr! Eltern haften für Ihre Kinder.

Ihre Posts in die Sozialen Netzwerke bringen das Luftschiff zum fliegen...

Hier gibts Bilder vom "Making of.." und dem Veränderungsprozess. Posten Sie Ihre Bilder des Kunstwerks an Ihre Freunde und Bekannte in aller Welt. Damit regen Sie die Diskussion um alte und neue Utopien an.
Ihre Kommentar, Ihre Bilder beleben den Austausch darüber, wie wir uns eine lebenswerte Zukunft vorstellen und gestalten sollen.
Alle Bilder und Informationen sowie den Zugriff auf die im oder um das Kunstwerk installierten WebCams finden Sie hier.

WebCam Totale

Ein ikonisches Kunstwerk als Wahrzeichen im zentralen Park eines neuen Stadtteils

Das Gelände der Landesgartenschau 2018 im Würzburger Stadtteil Hubland

 

 

Genius Loci: Auf dem Gelände am Hubland wurde Luftfahrtgeschichte geschrieben

Es war der flugbegeisterte Würzburger Architekt und Abenteurer Karl Hackstetter, der das heutige Gelände der Landesgartenschau in Würzburg  am Hubland in den Pioniertagen der Fliegerei zu Würzburgs erstem Flugfeld machte. Historische Fotografien zeigen majestätische Zeppeline über Würzburg. Die gigantischen Fluggeräte setzten damals die ganze Welt in Erstaunen, die Menschen der Zeit gerieten in einen beispiellosen Fortschrittstaumel. Jedermann war klar: die Zukunft des Fliegens gehörte den Luftschiffen! Weniger als 100 Jahre später spielt der Zeppelin keine Rolle mehr, weder in der zivilen noch in der militärischen Luftfahrt. Wie andere kühne technische Utopien ist auch diese nahezu spurlos in die Bedeutungslosigkeit verdunstet, von anderen, besseren (?) Lösungen verdrängt.

Die Tragstruktur eines historischen Luftschiffs wird von Pflanzen überwachsen. Diese prozesshafte Metamorphose bildet symbolisch auch die Geschichte des Stadtteils Hubland ab: aus einem Flugplatz wird ein Park....

Die Installation "Das letzte Luftschiff": Fakten & Zahlen

Die LandArt- und Medieninstallation "Das letzte Luftschiff" von Michael Ehlers hat 2017 den 1. Preis in einem offenen und anonymen Künstlerwettbewerb gewonnen. Das Votum der Jury war einstimmig.  Die begehbare Installation ist als Kunstobjekt im öffentlichen Raum in einer dauerhaften Ausstellung im Freigelände der Landesgartenschau Würzburg 2018 frei zugänglich. Erwartete Besucherzahl im ersten Jahr: 1 Million

Länge                 21,38 m
Gesamthöhe 7,32 m
Höhe Landemast 6,43 m
Rumpfdurchmesser4,25 m
Länge Stahlseile        1500 m
Gesamtgewicht        ca. 5,5 to
Anzahl Bauteile ca.3.500


 

 

"DAS NÄCHSTE LUFTSCHIFF" – FORUM FÜR NEUE UTOPIEN


Wenn die Sonne untergeht, beginnt  das letzte Luftschiff sanft zu glühen und wechselt fließend durch die Farben des Regenbogens wie ein biolumineszenter Tiefseefisch...[ Fotos © Michael Ehlers ]

Ihre Utopie / Ihre Zukunftsvision

Wir freuen uns über Ihre Anregungen zum Thema "Die nächste Utopie". Ihre persönlichen Vorstellungen von einer besseren  Zukunft sind gefragt und werden ggf. - Ihr Einverständnis wird vorausgesetzt - auf dieser Website anonym veröffentlicht.
(Alles ist erlaubt, auch Kühnes oder Abgefahrenes. Nur prolliges, rassistisches, sexistisches oder sonstwie menschenverachtendes Gedankengut hat hier keine Chance.)

Danke fürs Mitmachen bei dieser "Zukunftsideenwerkstatt"!
(Datenschutz: Ihr E-Mail, Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse werden nach Eingang und Sichtung umgehend gelöscht. Die Daten werden nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben.)



Meine persönliche Utopie / Mein Wunsch für die Zukunft:


Aktuelle Beiträge im Forum für neue Utopien:


Thema Menschenrechte

Meine Utopie: mehr Freiheit, mehr Gleichheit, mehr Brüderlichtkeit! Die Menschenrechts-Charta der Vereinten Nationen mit ihren 30 Artikeln wird von einer unverbindlichen Empfehlung in gültiges Recht umgewandelt. Das bedeutet nichts weniger als das Ende aller Kriege, der Diskriminierung von Minderheiten und der Umweltzerstörung...
de.wikipedia.org/wiki/Allgemeine_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte


Thema Umweltschutz

Mein Wunsch an die Zukunft:
Einem wirksamer Umweltschutz soll von der Politik endlich der Vorrang vor den Interessen der Wirtschaft eingeräumt werden! Der Dieselskandal stinkt zum Himmel! Konzerne, die wissentlich und aus Profitgier ihre Kunden betrügen oder schädigen, dürfen nicht länger von der Politik gedeckt werden, nicht ungestraft und vor allem nicht ohne eine wirksame Schadensbehebung davonkommen.


Thema Big Data Crime

Utopisch? Politik und Justiz gelingt es, facebook & Co die Zügel anzulegen, die es dringend braucht, um den demokratiezersetzenden Mißbrauch von Big Data zu beenden. Interessanter Hintergrund:
de.wikipedia.org/wiki/Cambridge_Analytica

Sponsoren, Unterstützer und Förderer

Eine Reihe von Unternehmen und Organisationen unterstützen diese Kunst-Installation. Herzlichen Dank! Besuchen Sie die Websites der Förderer und Sponsoren und informieren Sie sich über ihre Produkte und Leistungen!


Besonderer Dank gilt dem Team HI Hußenöder Ingenieure, Würzburg, für die tatkräftige Unterstützung von Anfang an.